Unterricht an einer Freien Waldorfschule (Copyright: Bund der Freien Waldorfschulen)

Staatliche Zuschüsse für Schulen in freier Trägerschaft müssen sich an den tatsächlichen Kosten orientieren, fordert der Bund der Freien Waldorfschulen. So erhalten Waldorfschulen nur rund 72 Prozent ihrer Betriebskosten aus öffentlichen Mitteln erstattet.Verstößt die Ersatzschulfinanzierung damit gegen die Verfassung? Ja, meint eine aktuelle Studie, denn laut Grundgesetz darf es keine „Sonderung nach den Besitzverhältnissen der Eltern“ geben.

Rund um dieses komplexe Thema hat sich ein neuer Arbeitskreis aus Eltern und Pädagogen gegründet. Er will Ansprechpartner für betroffene Eltern sein und alle Fragen rund um das Feld bearbeiten. Ansprechpartner sind Antje Marx ( E ) und Christina Behrens ( L ) Tel 05175.2449.

Die Schulbücherei benötigt ganz dringend Eltern, die Zeit haben regelmäßige wöchentliche Ausleihdienste zu übernehmen. Ab Januar werden wir sonst unsere Ausleihzeiten verändern müssen.

Konkreter Bedarf besteht an folgenden Terminen:
Mittwoch: 08.00 – 09.30 Uhr
Freitag: 09.30 – 11.30 Uhr
Freitag: 11.30 – 14.00 Uhr

Wir freuen uns auf Nachrichten von Interessierten.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Tel. 80709-37 / Tel. Petra Gertges 0511-311230

Klassenspiel der Klasse 12b - erste Aufführung. "Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen, und jedermann erwartet sich ein Fest ...."
Sie sind herzlich eingeladen an diesem Fest teilzuhaben, um 19.30 Uhr im Kurt-Lehmann-Saal (Aula), der Eintritt ist frei, um eine Spende wird am Ausgang gebeten.

Kultusministerin ehrt Umweltengagement der Schule. Im Rahmen eines feierlichen Festakts erhielt die Freie Waldorfschule Hannover-Maschsee am 22. September die Auszeichnung „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“. Gastgeber der Veranstaltung war die Renataschule in Hildesheim. Insgesamt 48 Schulen aus dem Raum Hannover wurden von Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt für ihr großes Umweltengagement ausgezeichnet.

Liebe Schüler, Eltern, Lehrer, Erzieher,

der Weihnachtsbasar naht mit Riesenschritten und mit ihm unsere so geschätzten
Rätsel-Advents-Kalender. Uns fehlen zum Basteln in diesem Jahr leider eine ganze
Menge Walnussschalen. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn jeder, der sich in
den nächsten Wochen Walnüsse knackt, darauf achtet, diese in zwei saubere
Hälften zu teilen und uns die Nussschalen zur Verfügung stellt. Bei Frau Lause
in der Schulverwaltung steht bis zum 23. Oktober ein Korb, in den Ihr Eure
gesammelten Walnussschalen geben könnt. 

Vielen Dank für Eure Mithilfe, Eure Klasse 6b

Zusätzliche Informationen