Jeder kennt das Gefühl aus alten Zeiten.......HITZEFREI!.........schallte es durch die Flure. Dann gingen wir nach Hause, dort wartete die Mutter und hatte schon kühles Essen vorbereitet.

Das ist heute nicht mehr so. Die Mehrzahl unserer Eltern ist berufstätig, wartet also nicht zu hause. Aus diesem Grund gibt es an unserer Schule kein Hitzefrei mehr. Die Schülerinnen und Schüler bleiben in der Schule und werden, angepasst an die klimatischen Bedingungen, bis zum Unterrichtsschluss laut Stundenplan unterrichtet und betreut. 

Wir freuen uns, dass 48 Schülerinnen und Schüler erfolgreich die Abiturprüfung bestanden haben! Wir gratulieren allen von ganzem Herzen zur bestandenen Prüfung und wünschen ihnen für ihre Zukunft alles Gute. Die festliche Verabschiedungsfeier wird am Donnerstag, den 2.Juli um 20 Uhr im Kurt-Lehmann-Saal stattfinden.

Seit vielen Jahren gibt es Elternarbeit an unserer Schule. Die 10 Arbeitsstunden pro Elternhaus können im Laufe eines Schuljahres in einem Projekt geleistet werden, in einem Gremium, im Garten, im Bereich der Bühne oder bei Putz- und Renovierungsarbeiten oder oder oder!. Wer nicht arbeiten möchte oder kann, leistet seinen Anteil in finanzieller Form, mit 12,- Euro pro nicht geleisteter Arbeitsstunde ist man dabei.

 "Ich interessiere mich sehr für Theater und bin auch Laienschauspielerin in einer kleinen Theatergruppe. Deswegen kam mir der Einfall ein Theaterstück zu schreiben, um noch mehr über die verschiedensten Bereiche im Theater zu erfahren. Der Beginn meiner Projektarbeit ist jetzt schon bald 2 Jahre her. In dieser gesamten Zeit habe ich an dem Theaterstück gearbeitet. Im März diesen Jahres waren dann die Vorstellungen der Projektarbeiten.

Schwere Erdbeben haben Nepal heimgesucht, die Menschen in große Not gebracht und das Land in Chaos gestürzt. Sie können für einen "notfallpädagogischen Einsatz" spenden:

Dazu ausführliche Informationen hier in einer PDF herunterladen.

In jeder zweiten großen Pause verkaufen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a selbstgebackene Müsliriegel auf dem Pausenhof. Der Erlös dieser Aktion wird an die Freunde der Erziehungskunst für Nepal überwiesen.

Die Freie Waldorfschule Hannover-Maschsee bewirbt sich um die Auszeichnung „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule“. Die Antragstellung erfolgt durch SchülerInnen mit Projekten und Aktionen des Realunterrichts. Nachhaltigkeit - der Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen für die zukünftigen Generationen ist seit jeher ein Gedanke, der einen wichtigen Stellenwert in der Waldorfpädagogik einnimmt.

Zusätzliche Informationen