Ein Auftrag mit Umweltwirkung für die Schülerfirma der Waldorfschule: Die letzten grünen Teppiche aus wasserspeichernden Pflanzen werden noch zurechtgeschnitten und auf die Dächer angepasst, dann sind die Umweltkunstwerke fertig zur Übergabe. Zehn Vogelhäuser mit Dachbegrünung hat die Stadt Hannover jetzt von der Schülerfirma „GANZ REAL" der Freien Waldorfschule Hannover-Maschsee gekauft.

An zwei Wochenenden im Februar und März haben die Mitarbeiter der Schule und Eltern der Schulleitung mit Frau Maria Sinapius - Schulentwicklungsbegleiterin des Bundes der Freien Waldorfschulen aus Bremen - am Thema Schulentwicklung gearbeitet.

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie eigentlich der Englischlehrer Ihrer Tochter aussieht? ... oder wie die morgens so fröhlich grüßende Lehrerin heißt, die immer mit dem Fahrrad angeradelt kommt?

Vor dem Lehrerzimmer gibt es seit kurzem eine Wand mit Fotos von nahezu allen MitarbeiterInnen der Schule. Schauen Sie doch einmal vorbei.

Es war zwar nur eine partielle Sonnenfinsternis, der Mond konnte die Sonnenscheibe nicht komplett verdecken - trotzdem ein Ereignis. Wir waren live dabei, bei klarem Wetter konnten die Schüler- und Lehrerschaft und Interessierte die Verdunklung der Sonne mit entsprechender Ausrüstung beobachten.

Viele fleißige Helfer haben sich am WOW-DAY für die gute Sache eingesetzt. Von unserer Schule aus konnten 7180,52 Euro auf das Konto der Freunde der Erziehungskunst überwiesen werden. Mit dem Geld werden Projekte in aller Welt unterstützt.

Vielen Dank allen Spendern und Helfern!

Der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) hat die Delegierten der 234 Waldorfschulen in Deutschland anlässlich ihrer Bundes-Delegiertentagung am 25. Januar in Düsseldorf aufgefordert, sich aktiv mit einer Szene auseinanderzusetzen, die seit einiger Zeit unter dem Namen »Reichsbürger« oder „NeuDeutschtum" bekannt geworden ist. Als Grundlage für die Beschäftigung mit dem Thema hat der BdFWS eine Broschüre herausgegeben.

Zusätzliche Informationen