Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann! Der Schulanfang ist für einen Erstklässler ein großer Einschnitt im Leben. Wie gut, wenn man da einen erfahrenen Schüler an seiner Seite hat, der weiß, wie alles geht. Es ist eine bereits Jahrzehnte alte Tradition an der Freien Waldorfschule Hannover-Maschsee: Ältere Schüler aus den siebten Klassen übernehmen die Mentorenrolle für die Kinder der ersten Klassen und unterstützen sie beim Eintritt in das Schulleben mit ihren eigenen Erfahrungen. Besonders wichtig: Jedes Kind erhält einen persönlichen Paten.

Smartphones sind allgegenwärtig. Wie aber wollen wir an unserer Schule damit umgehen? Welche Haltung haben wir? Auf welche Prinzipien können wir uns einigen? Lehrer, Schüler und Eltern haben ein verbindliches Regelwerk erarbeitet, das sich in der Praxis bewährt. Doch bis dahin war ein langer Prozess.

Mittlerweile ist das Absolvieren des Sportabzeichens in unserem Unterricht eine feste Größe. Ab der 6. Klasse werden im Rahmen des leichtathletischen Unterrichtes die Inhalte geübt und abgenommen. Neu in diesem abgelaufenen Prüfungsjahr war nun, dass es nicht mehr innerhalb des Schuljahres bewertet wurde, sondern innerhalb des Kalenderjahres (wie üblicherweise) und somit auch ein Klassenwechsel dazwischen liegen konnte. Das hat unsere fleißigen Schüler aber nicht von ihrem engagierten Mitarbeiten abgehalten und wir konnten uns in der Anzahl der Abzeichen deutlich steigern. Wir starteten dabei in zwei Kategorien. In der Kategorie G (5-10 Klasse) haben 245 Schüler diese Abzeichen absolviert (65,68%) und in der Kategorie H (Oberstufe 11-13) waren es 50 Schüler (30,49%) und so konnten wir in der Stadtwertung in den beiden jeweils den 2. Platz hinter der Montessori Schule belegen. Landesweit sprang dafür in der Kategorie H der 5. und in der Kategorie G der 4. Platz heraus. Dafür herzlichen Glückwunsch allen Absolventen – dies ist ein tolles Ergebnis für unsere Schule!

Auf ein Neues in 2017!
Kerstin Eisenberger-Thomas

... Online-Petition für eine faire Schulfinanzierung ...

Liebe Eltern,

auf unsere Meldungen hin haben sich sehr viele Eltern (und Großeltern) gemeldet, die uns unterstützen möchten. Dafür sagen wir schon einmal: Vielen Dank! So konnten wir gewährleisten, dass alle festen Schichten belegt sind. Allerdings hat sich herausgestellt, dass spätestens ab 15.30 Uhr niemand mehr zu uns die Bücherei kommt. Deshalb haben wir unsere Öffnungszeiten verändert wie folgt:

Montag - Freitag von 08.00 - 15.30 Uhr

Weiterhin freuen wir uns über jeden, der Zeit und Lust hat bei uns mitzumachen.

Bitte melden Sie sich unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder kommen Sie direkt in die Schulbücherei.

Ihre Schulbücherei

Am Dienstag, den14. März ist es wieder so weit. Die Naturwerkstatt öffnet ihre Türen wieder! Frau Hoffmann, Frau Skibba und Herr Sidon werden an die Dienstag- und Mittwochnachmittagen zusammen mit den Kindern "Geheimnissen der Natur" auf der Spur sein.  
 mehr

Zusätzliche Informationen