Liebe Eltern,

auf unsere Meldungen hin haben sich sehr viele Eltern (und Großeltern) gemeldet, die uns unterstützen möchten. Dafür sagen wir schon einmal: Vielen Dank! So konnten wir gewährleisten, dass alle festen Schichten belegt sind. Allerdings hat sich herausgestellt, dass spätestens ab 15.30 Uhr niemand mehr zu uns die Bücherei kommt. Deshalb haben wir unsere Öffnungszeiten verändert wie folgt:

Montag - Freitag von 08.00 - 15.30 Uhr

Weiterhin freuen wir uns über jeden, der Zeit und Lust hat bei uns mitzumachen.

Bitte melden Sie sich unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder kommen Sie direkt in die Schulbücherei.

Ihre Schulbücherei

Am Dienstag, den14. März ist es wieder so weit. Die Naturwerkstatt öffnet ihre Türen wieder! Frau Hoffmann, Frau Skibba und Herr Sidon werden an die Dienstag- und Mittwochnachmittagen zusammen mit den Kindern "Geheimnissen der Natur" auf der Spur sein.  
 mehr

Am Freitag, 3.März hat der aktuelle Volleyballkurs der 12AB an dem Turnier für gemischte Oberstufen-Mannschaften der Stadt Hannover teilgenommen. In der Sporthalle am Sahlkamp empfingen uns die Ausrichter der Herschelschule. Da dieses Turnier in dieser Form das Einzige im Raum Hannover ist, konnte Thomas Münch als Ausrichter dieses Jahr 11 Schulen! begrüßen.

Am 17.02.17 ging es für acht Kinder der Waldorfschule-Maschsee zum ersten Mal zur Stadtmeisterschaft/Hockey zum DTV Hannover. Es durften Kinder im Alter von 10-13 Jahren teilnehmen. Das erste Spiel startete bereits um 08.10 Uhr gegen die Tellkampfschule und endete leider mit einer knappen Niederlage, so auch ebenfalls gegen die Bismarckschule I. Aber dann...

Der „Digitalpakt für Schulen“ ist in aller Munde. Fünf Milliarden Euro will Bildungsministerin Johanna Wanka über einen Zeitraum von fünf Jahren bereitstellen, um Schulen mit digitaler Ausstattung wie Breitbandanbindung, W-LAN und IT zu versorgen.

Der Bund der Freien Waldorfschulen plädiert dafür, den Digitalpakt des Bundes durch ein „Analogpakt Deutschland“ zu ergänzen. Denn es fehle an wissenschaftlichen Untersuchungen, die digitales und analoges Lernen miteinander vergleichen. Der „Early High-Tech-Hype“ sei zu hinterfragen und sollte wissenschaftlich zunächst gründlich erforscht werden, meint Franz Glaw, Vorstandsmitglied des Bundes der Freien Waldorfschulen, im Interview mit dem Deutschlandfunk.

Detlev Schiewe, seit 13 Jahren Geschäftsführer der Freien Waldorfschule am Maschsee in Hannover sowie Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft Niedersachsen/Bremen im Bund der Freien Waldorfschulen, und somit Experte auf dem Gebiet des Kaufmännischen, gibt im Interview Auskunft über Vermögenswerte, Landeszuschüsse, Elternbeiträge – und die Bedeutung von Spenden für unserer Schule.

Zusätzliche Informationen