„Wieder einmal ausgeflogen, wieder einmal heimgekehrt,“- dieses Lied von Klaus Knigge singen Eltern, Lehrer und Schüler auf jeder Eingangsfeier der Freien Waldorfschule Hannover- Maschsee. Am 30. April 2016 war das Lied der Auftakt zur 90-Jahrfeier. Historiker Volker Frielingsdorf blickt auf die Anfänge in der Weimarer Republik.

 

„Wieder einmal ausgeflogen, wieder einmal heimgekehrt“ - die freie Waldorfschule Hannover-Maschsee feierte ihren 90. mit Prominenten und Ehemaligen. Und mittendrin war Leinehertzreporterin Caren Beckers.

Beitrag über das Jubiläum auf radio leinehertz 106.5

 

Als Festredner kamen die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt, Bürgermeister der Stadt Hannover Thomas Hermann, die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Heike Thies, Prof. Dr. Volker Frielingsdorf von der Alanus Hochschule und Henning Kullack-Ublick vom Bund der Freien Waldorfschule und für die Eltern Jon Gallop. Künstlerische Beiträge von Schülern, Eltern und Lehrern sorgten für kurzweilige Höhepunkte.

Vor 90 Jahren, im Jahr 1926, wurde die Freie Waldorfschule Hannover-Maschsee gegründet. Seither sind bewegte Jahre voller Höhepunkte und Herausforderungen vergangen. Gemeinsam haben wir viel erlebt, gestaltet und entdeckt. In all den Jahren war und ist unser Herzensanliegen die gesunde Entwicklung unserer Kinder, und die Kinder sind uns Ansporn, auf Basis unserer 90-jährigen Erfahrung mit lebendiger Waldorf-Pädagogik auch künftig menschenfreundliche Lern- und Bildungschancen zu gestalten. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam auf das Vergangene, die Gegenwart und die Zukunft zu schauen.

Wenn Sie der Schule etwas schenken möchten, freuen wir uns über eine Spende zugunsten des Schulfördervereins.

Programm zum Festakt

Zusätzliche Informationen