Aufrunden, bitte! Unsere Schule ist auf Spenden angewiesen. Das ist bekannt. Weniger bekannt ist die Vielfalt der Spendenmöglichkeiten. Denn es helfen nicht nur größere Einzelsummen, auch kleine, regelmäßige Beträge sind wichtig. So wie beim Patenschaftsmodell. Jeder Euro, den eine Familie über das Schulgeld hinaus zahlt, fließt in die Finanzierung eines Schulplatzes für ein Kind, dessen Eltern das Schulgeld nicht aufbringen können. Und deren Anzahl nimmt zu.

Die Finanzierung der Freien Waldorfschule am Maschsee besteht aus vier Säulen: staatliche Zuschüsse, Einkünfte aus der Vermögensverwaltung der Schule, Elternbeiträge sowie Spenden. Die letzte Finanzierungssäule bereitet der Schule zunehmend Sorgen. „Leider ist die Spendenbereitschaft in der letzten Jahren immer weiter gesunken“, sagt Geschäftsführer Detlev Schiewe. Dabei geht es beim Spenden nicht zwangsläufig um hohe Summen. Besonders am Herzen liegt der Schule das Patenschaftsmodell. Dabei zahlen Familien freiwillig mehr als das volle Schulgeld von 285 Euro. Sie runden auf – um fünf Euro auf 290, um 15 Euro auf glatte 300 Euro oder noch mehr... „Früher war es üblich, das eigene Schulgeld aufzurunden. Heute sind es nur noch 50 bis 60 Elternhäuser, die das machen. Die wachsen zudem so langsam raus und neue Elternhäuser, die ebenso verfahren, nicht nach,“ sagt Detlev Schiewe.

Patenschaftsspenden: eine Frage von Solidarität

Dabei zeugt das Patenschaftsmodell von eben jener Solidarität, die unsere Schule kennzeichnet und für das Zusammenleben so wichtig ist. Denn mit den Patenschaftsspenden werden Plätze für jene Schüler finanziert, deren Eltern das Geld nicht aufbringen können. Und das werden immer mehr. Auf 100.000 bis 120.000 Euro beläuft sich die Summe, die der Schule entgeht, weil es aufgrund der wirtschaftlichen Situation immer mehr ermäßigte Schulplätze gibt. Dem entgegen stehen nur 30.000 Euro, die über Patenschaftsspenden hereinkommen. „Wir würden uns wirklich freuen, wenn sich einige Elternhäuser mehr dem Patenschaftsgedanken anschließen würden“, appelliert Detlev Schiewe und ergänzt: „Für jeden Euro, der als Patenschaft über das eigene Schulgeld hinaus gezahlt wird, gibt es eine 100-prozentige Spendenbescheinigung für die Steuer."

Fenster, Patenschaften, Weihnachtsbasar: Es gibt viele Spendenmöglichkeiten

Dafür dass Spendenaktionen erfolgreich sein können, zeugt die Sanierung des Altbaus. Wer wollte, „kaufte“ ein Fenster und spendete auf diese Art und Weise. Mit rund 40.000 Euro kam so etwa die Hälfte des nötigen Geldes herein. Auf konkrete Projekte und damit Identifizierung setzt auch die Chris-Lowdon-Stiftung. In den Spendenscheckheften finden Gönner konkrete Dinge, die dringend benötigt werden. Beamer für die Oberstufenräume, Vorhänge für den Gartensaal, das Backhaus, der Schüleraufenthaltsraum, der EDV-Raum, ein neuer Flügel – all diese wichtigen, teuren Dinge wurden über Spenden der Stiftung finanziert. Die Arbeit der Stiftung, das Patenschaftsmodell – diese Liste wäre nicht komplett ohne den von Eltern organisierten Weihnachtsbasar. Rund 25.000 Euro bringt er der Schule jedes Jahr an Spenden. „Alles in allem gibt es an unserer Schule viele schöne Beispiel von Spendenbereitschaft und damit gelebter Solidarität, für die ich sehr dankbar bin.". Ich denke, man muss die Bedeutung von Spenden nur immer mal wieder in das Bewusstsein heben“, zeigt sich Detlev Schiewe optimistisch. 

Interview: Julia Pennigsdorf (E)

Wir freuen uns über jede Spende ....

... mit Hilfe einer E-Mail an das Schulbüro oder durch einen Telefonanruf im Schulbüro, weil Sie Ihr Schulgeld aufstocken möchten. Kontakt - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon 0511-807090

... oder Sie nutzen unser Spendenformular und schicken es ausgefüllt an das Schulbüro, Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 70, 30173 Hannover

... oder Sie überweisen eine Spende auf unser Schulkonto: als Einzelspende oder durch die Einrichtung eines Dauerauftrages.
Freie Waldorfschulen Hannover-Maschsee e.V.
Sparkasse Hannover | IBAN DE74 2505 0180 0000 3482 60 |BIC SPKHDE2HXXX

Vielen herzlichen Dank dafür!

Zusätzliche Informationen