Am Dienstag, 13.6. fand das Landesfinale der Quattro-Mixed Mannschaften im Beachvolleyball statt. Unser 1. Team hatte sich über das Bezirksfinale qualifiziert. Mit acht motivierten Schülern waren wir nach Wilhelmshaven gereist, um uns mit den anderen Schulen zu messen. Die Anlage an der Freiligrathstraße ist ein echter Traum für Beacher und diese Veranstaltung wurde liebevoll um das Team von Peter Ibrom organisiert und auch das Wetter spielte mit.

Da wir nur eine Vereinsspielerin in unsere Reihen hatten, war die Erwartungshaltung nicht sehr hoch. Wichtig war es mit Spaß, Bewegung und Freude, das Bestmögliche zu erreichen. In der Gruppenphase spielten wir gegen Ilsede, Wiesmoor und Bad Bederkeesa.

Mit einem gewonnen und zwei knapp verlorenen Sätzen wurden wir letztlich Gruppendritter. Der zweite Platz wäre möglich gewesen aber im letzten Spiel merkte man doch, dass sich unter Druck die technischen und taktischen Fehler häuften, was bei den recht geringen Spielerfahrungen kein Wunder war.

In der Zwischenrunde durften wir dann gegen Stade antreten. Hier zeigte das Team, dass es ohne Druck und mit der gewissen Lockerheit schon einen sehr schönen Spielfluss erreichen kann. Recht deutlich gewannen wir und standen somit im Spiel um Platz 9. Dieses Spiel gegen Cuxhaven war noch einmal sehr spannend, allerdings mit dem unglücklicheren Ausgang für uns.

Der erreichte 10. Platz ist dennoch ein sehr großer Erfolg, denn was die Schüler spielerisch umsetzten konnten, ohne auf Vereinstraining zurückgreifen zu können, verdient großes Lob. Sogar Spieler und Trainer aus andern Schulen waren beeindruckt! Es wäre schön, wenn sich die nachfolgenden Jahrgänge unserer Schule davon ebenfalls motivieren lassen, denn die Veranstaltung in Wilhelmshaven ist wirklich eine Reise wert.

Zusätzliche Informationen