Eine Schultüte zum ersten Tag im Parlament. Bei der ersten Zusammenkunft des neugewählten Landtags übergaben Waldorfschüler aus Bothfeld, Maschsee und Sorsum Schultüten an alle Abgeordneten, sowie an Ministerpräsident Stefan Weil und den CDU Vorsitzenden Bernd Altusmann. Mit der Aktion möchten die Schüler auf die schlechte finanzielle Unterstützung der freien Schulen in Niedersachsen aufmerksam machen.

Im Bundesdurchschnitt bekommen niedersächsische Waldorfschulen rund 500 Euro weniger Unterstützung pro Jahr und Schüler als in anderen Bundesländern. Die Finanzierung der Waldorfschulen in Niedersachsen ist in eine Schieflage geraten, die der im Grundgesetz verankerten Privatschulfreiheit widerspricht. Für einige Waldorfschulen ist die schlechte Finanzierungssituation existenzgefährdend. In den von Schülern selbst hergestellten Schultüten fanden die Abgeordneten Informationen über die Finanzkampagne, sowie süße Stärkungen wie weiße Mäuse und goldene Schokokugeln für den ersten Arbeitstag der Abgeordneten.

Weitere Informationen

Zusätzliche Informationen