Freie Waldorfschule Hannover-Maschsee

Rechtsträger: Verein zur Förderung der
Freien Waldorfschule Hannover-Maschsee e.V.

Schulordnung

Alle Schülerinnen und Schüler können in unserer Schule finden, was sie brauchen und was sie suchen: vielfältiges Lernen, praktische schulische Arbeit, Spiel, Sport und Bewegung, ein Mittagessen, Muße, künstlerische Tätigkeit ... in einem Paradies auf 50.000 m² mitten in der Stadt, am Maschsee, in einem großen Garten, auf unserem neu gestalteten Schulhof, in Sporthallen, Werkstätten, Musikräumen, im Blauen Saal und der Schülerbücherei. Auch unsere Eltern finden gemütliche Ecken, z.B. im Cafe Mammut.

Um diese Vielfalt unseres Schullebens gewährleisten zu können, sind jedoch Regeln unerlässlich, Sie gelten für die Schülerinnen und Schüler, für unsere Eltern und Gäste sowie mit berufsbedingten Ausnahmen auch für alle Mitarbeitrinnen und Mitarbeiter der Schule.

Ein erfreuliches Zusammenleben von so vielen Menschen ist deshalb nur möglich, wenn sich jeder rücksichtsvoll verhält und überall auf die allgemein gültigen Regeln für ein gedeihliches Miteinander achtet. Auf spezielle Punkte sei hier besonders hingewiesen:

  1. Mobiltelefone sind beim Betreten des Schulgeländes auszuschalten. Bei Bedarf kann am Haupteingang unter den Eichen telefoniert werden. Elektronische Medien und andere Geräte (MP3-Player usw.) dürfen im gesamten Schulbereich nicht benutzt werden.
  2. Das Befahren des Schulgeländes mit motorisierten Fahrzeugen ist nicht gestattet. Das Befahren mit Fahrrädern, Rollern, Inlinern oder anderen Fahrgeräten ist nur vor 7.00 Uhr und nach 16.00 Uhr erlaubt – wobei Fußgänger immer Vorrang haben. Fahrräder, City-Roller u.ä. sind während der Schulzeit in den Ständern entlang der Engesohde abzustellen.
  3. Hunde dürfen nicht mit auf das Gelände geführt werden.
  4. Auf dem gesamten Schulgelände, vor den beiden Eingangstoren und in den Gebäuden herrscht Rauch-, Alkohol- und Drogenverbot. Kaugummi ist unerwünscht.
  5. Verboten ist das Werfen von Schneebällen. Das Mitführen von Feuerwerkskörpern, Laserpointern und Waffen ist ebenso untersagt.
  6. Bei Veranstaltungen / Aufführungen darf weder fotografiert noch gefilmt werden.
  7. Das Schulgelände verlassen dürfen Schülerinnen und Schüler ...
    ... der Klassen 1 - 8 erst nach Beendigung des Unterrichtes
    ... der Klassen 9 - 12 nur in den Freistunden (erst nach den Pausen) mit schriftlichem Einverständnis der Eltern
  8. Alle Schüler verlassen zu den beiden großen Pausen die Schulgebäude und begeben sich auf den Schulhof, es sei denn, es wurde zur Regenpause geklingelt.

Hannover, den 01.02.2012

Die Schulordnung als PDF-Datei

Schulordnung

 

 

Alle Schülerinnen und Schüler können in unserer Schule finden, was sie brauchen und was sie suchen: vielfältiges Lernen, praktische schulische Arbeit, Spiel, Sport und Bewegung, ein Mittagessen, Muße, künstlerische Tätigkeit … in einem Paradies auf 50.000qm mitten in der Stadt, am Maschsee, in einem großen Garten, auf unserem neu gestalteten Schulhof, in Sporthallen, Werkstätten, Musikräumen, im Blauen Saal und der Schülerbücherei. Auch unsere Eltern finden gemütliche Ecken, z.B. im Cafe Mammut.

 

Um diese Vielfalt unseres Schullebens gewährleisten zu können, sind jedoch Regeln unerlässlich, Sie gelten für die Schülerinnen und Schüler, für unsere Eltern und Gäste sowie mit berufsbedingten Ausnahmen auch für alle Mitarbeitrinnen und Mitarbeiter der Schule.

 

Ein erfreuliches Zusammenleben von so vielen Menschen ist deshalb nur möglich, wenn sich jeder rücksichtsvoll verhält und überall auf die allgemein gültigen Regeln für ein gedeihliches Miteinander achtet. Auf spezielle Punkte sei hier besonders hingewiesen:

 

 

  1. Mobiltelefone sind beim Betreten des Schulgeländes auszuschalten.

Bei Bedarf kann am Haupteingang unter den Eichen telefoniert werden.

      Elektronische Medien und andere Geräte (MP3-Player usw.) dürfen im gesamten    

     Schulbereich nicht benutzt werden.

 

  1. Das Befahren des Schulgeländes mit motorisierten Fahrzeugen ist nicht gestattet. Das Befahren mit Fahrrädern, Rollern, Inlinern oder anderen Fahrgeräten ist nur vor 7.00 Uhr und nach 16.00 Uhr erlaubt – wobei Fußgänger immer Vorrang haben. Fahrräder, City-Roller u.ä.  sind während der Schulzeit in den Ständern entlang der Engesohde abzustellen.

 

  1. Hunde dürfen nicht mit auf das Gelände geführt werden.

 

  1. Auf dem gesamten Schulgelände, vor den beiden Eingangstoren und in den Gebäuden herrscht Rauch-, Alkohol- und Drogenverbot. Kaugummi ist unerwünscht.

 

  1. Verboten ist das Werfen von Schneebällen. Das Mitführen von Feuerwerkskörpern, Laserpointern und Waffen ist ebenso untersagt.

 

  1. Bei Veranstaltungen / Aufführungen darf weder fotografiert noch gefilmt werden.

 

  1. Das Schulgelände verlassen dürfen Schülerinnen und Schüler …

… der Klassen 1 – 8 erst nach Beendigung des Unterrichtes

      … der Klassen 9 - 12 nur in den Freistunden (erst nach den Pausen) mit schriftlichem  

         Einverständnis der Eltern   

 

  1. Alle Schüler verlassen zu den beiden großen Pausen die Schulgebäude und begeben sich auf den Schulhof, es sei denn, es wurde zur Regenpause geklingelt.

      

 

 

 

Hannover, den 01.02.2012

Zusätzliche Informationen