An diesem Wettbewerb, den es bereits seit 19 Jahren gibt und der von der Prüfergemeinschaft des Stadtsportbundes (SSB) ins Leben gerufen wurde, nahmen wir nun schon zum achten Mal aktiv und erfolgreich teil. Nach 13 Jahren hat die Barmer BEK ihre finanzielle Unterstützung für diesen Wettbewerb eingestellt, so dass es dieses Jahr leider keine Geldpreise und große Ehrungsveranstaltung für die landesweit bestplatzierten Schulen geben konnte.

Für die Stadt Hannover wollte die Prüfergemeinschaft des SSB (Stadtsportbund) dennoch eine kleine Ehrung vornehmen und so trafen sich die Vertreter der 14 Schulen, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben, am 14.11.14 in der Vereinsgaststätte von Hannover 78. Peter Lentz der Sportabzeichen-Beauftragte lud dazu ein.
In einer kleinen aber feinen Runde konnten wir als Schule zweimal eine Urkunde für gute Platzierung abholen. In der Kategorie G (Klassen 5-10) erreichten wir hinter der Wilhelm Raabe Schule den zweiten Platz. In der Kategorie E (Oberstufe) lagen wir deutlich vorn und wurden erster. Mit dieser Wertung konnten wir uns, wie auch in den letzten Jahren, landesweit ebenfalls sehr gut platzieren (dritter Platz) und erhielten ebenfalls eine Urkunde, diesmal vom Landessportbund.

Sportabzeichen 2013/14

Zwei Schülerinnen, die im letzten Schuljahr zu den erfolgreichen Absolventen zählten, Tanem Hergül 11A, Carmen Rohrßen 11B, waren stellvertretend für die Schüler mit anwesend. Dabei war für sie der Film über das seit über 100 Jahren bestehende Sportabzeichen besonders beeindruckend. Dass sie mit zu der sehr guten Platzierung unserer Schule beigetragen haben, machte sie ebenfalls stolz. Für das nächste Schuljahr wollen sie deshalb auf jeden Fall wieder versuchen, das Sportabzeichen zu absolvieren.

Kerstin Eisenberger-Thomas

Zusätzliche Informationen