Damit die Klassen in der Elternkonferenz vertreten ist, wählen die Eltern einen „externen" Elternvertreter, der die Elternkonferenzen regelmäßig besucht und die Klassenelternschaft auf den Elternabenden über die besprochenen Themen informiert. Es ist sinnvoll diesen Elternvertreter für mindestens zwei Jahre zu wählen.

Außerdem wählen die Eltern möglichst zwei „Vertrauenseltern", die sich um die internen Belange Ihrer Klasse kümmern. Diese stehen im regelmäßigen Austausch mit dem Klassenlehrer, sind eine Sammelstelle für Elternfragen und -nöte und vermitteln im Bedarfsfall zwischen Eltern und Lehrern. Wenn es die Situation der Klasse erfordert, besuchen die Vertrauenseltern die Klassenkonferenz, um sich hier mit allen Lehrern der Klasse auszutauschen.

Zusätzliche Informationen