Im April ist unsere Schule für ihr Engagement in Sachen Fairer Handel ausgezeichnet worden. Und das als Wiederauszeichnung, denn das Qualitätssiegel „Fairtrade School“ haben wir 2015 als erste und damals noch einzige Schule in Hannover erhalten. Ein Engagement, das sich zwischenzeitlich herum gesprochen hat: nicht nur fünf weitere Schulen in Hannover haben in diesem Jahr die begehrte Auszeichnung errungen, sondern gleich auch die Landeshauptstadt selbst, die den Titel „Fairtrade Stadt“ nun für zwei Jahre tragen darf.

Ben, Jim, Aleyna, Hinrich, Lennart, Sasha, Mareile, Giulia, Johanna-Lena und Tim aus den beiden neunten Klassen haben im Rahmen des Realunterrichtes, wie jede neunten Klassen seit nunmehr elf Jahren, das Projekt GANZ REAL mit vorangetrieben und sich viel Wissen zum fairen Handel angeeignet. Ganz praktisch und bestärkt durch viele positive Rückmeldungen von Lehrern, Schülern und Eltern, die auch im Schülerladen einkaufen und so das Engagement der Schüler und Schülerinnen ganz unmittelbar belohnen.

Zu den Aktivitäten der neunten Klassen, die jedes Jahr für den Sekundarabschluss als Fairtrade-Klassen tätig sind, gehören Teambesprechungen mit Frau Petersen, Bestellungen von Gepa-Produkten für den Schülerladen, die Besetzung des Ladens während der Öffnungszeiten, die Evaluation der Arbeit des Schülerladens sowie der Umgang mit den Einnahmen, d.h. die Abrechnung und der Geldtransfer zur Bank. Sogar eine Buchprüfung steht an. Den Kontakt, den ihre Vorgängerklassen nach Brasilien zu den indianischen Mitarbeitern der Initiative geknüpft haben, halten sie auch aufrecht. Ein vielfältiges Engagement, das die Schüler und Schülerinnen im Team lösen.

Zur Auszeichnungsfeier am 8. Mai kamen Hannovers Erste Stadträtin, Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette, Maike Schliebs von TransFair e.V. aus Köln, die Vertreter der fünf anderen Schulen sowie Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse unserer Schule. Die Medien berichteten – vertreten durch Neue Presse, Fahrgastfernsehen der Üstra, Radio ffn, NDR und Radio Leinhertz. So spricht sich das Engagement für Fairen Handel noch schneller herum. Ganz nach dem Motto: Tue Gutes und rede darüber.

dazu ...

weiter hier ...

Simeon Stracke (E)

Zusätzliche Informationen