Seit einigen Jahren ergänzen und beleben, mit einem vernehmlichen „Bääh“, drei Schafe unseren Schulalltag. Hanni, Nanni und Kalle werden sowohl von Schülern des Gartenbauunterrichts, als auch von den Schülerinnen und Schülern der jeweiligen dritten Klassen versorgt. Sie übernehmen für ein Schuljahr die Futterpatenschaft für die Tiere.

Die drei stehen als Wolllieferant dem Handarbeitsunterricht zur Verfügung und werden gerne im Rahmen der Tierkundeepoche genauer betrachtet. Im Anschluss an den Schulunterricht werden die Schafe täglich von den Hortkindern versorgt. Sie füttern Heu, kontrollieren die Wassertränke, pflegen das Gehege¬, versetzen die Zäune hin zu frischen Grasflächen. Am meisten Freude bereitet es den Kindern, die Tiere auf die Wiesen zu führen.
Der Kontakt zu Hanni, Nanni und Kalle fördert Teamarbeit, den verantwortungsvollen Umgang mit Lebewesen und die motorischen Fähigkeiten der Schüler. Das Beobachten der Tiere, besonders das Erleben ihres Wiederkäuens, wirkt beruhigend auf die Kinder.
Während Schüler das Betreuen der Tiere unter der Woche erlernen und selbstständig übernehmen, kümmern sich an den Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien Kinder gemeinsam mit ihren Eltern  ̵  liebevoll und mit Geduld  ̵  um die Schafe.

Kinder mit Schubkarre

Ins Leben gerufen wurde das Schafprojekt 2013 von Melanie Cyranek, unterstützend hinzugekommen ist Silke Schikora. Familien, die sich an der Betreuung der Schafe beteiligen möchten, sind jederzeit herzlich willkommen. Bitte wenden Sie sich an Melanie Cyranek - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Silke Schikora - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Interessierte Eltern können sich auch im Rahmen des Schafcafes informieren. Die Termine finden Sie immer aktuell im Terminkalender der Homepage.

Ovis gmelini aries, ein Büschel Gras fressend.

Zusätzliche Informationen